Aktuelles

Die GobD ist seit dem 01.01.2017 verpflichtend für jedes Unternehmen.

01.01.17

Die GobD „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und...

Zur Übersicht

IT-Überwachung

Beispiel einer Alarmierung per Ampel

IT-Überwachung bzw. IT-Monitoring muss mit einem höchstmöglichen Automatisierungsgrad stattfinden, damit Ihnen Zeit für Ihre eigentliche Arbeit bleibt. Erst wenn sich abzuzeichnen beginnt, dass Systemparameter bzw. das Systemverhalten den normalen Bereich verlassen, sollten Sie alarmiert werden.

Systemparameter werden periodisch und je nach Wichtigkeit in verschiedenen Intervallen gesammelt. Die Datensammlung erfolgt etwa per SNMP, durch vorgefertigte Standard-Abfragen oder durch selbstenwickelte Abfragemethoden (sogenannte Plugins).

Die Art der Alarmierung ("Notification") ist völlig frei wählbar und kann zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Personen oder Personengruppen auf alternativen Wegen ansprechen.

Es hat sich bewährt, Statusmeldungen auf einem zentral installierten Monitor oder durch Töne bzw. verschiedenfarbige Leuchten (Ampel) darzustellen. Weitere Alarmierungen durch E-Mail, SMS über E-Mail oder ein direkt angeschlossenes SMS-Modem lassen sich frei konfigurieren.

IT-Überwachung und IT-Management-Software

Screenshot Icinga Mobile iPhone

Unter dem Sammelbegriff IT-Management-Software werden üblicherweise Systeme zur Sammlung, Verarbeitung und Darstellung von Daten sowie zur IT-Überwachung und Alarmierung verstanden.

Die Bandbreite der verfügbaren Systeme ist sowohl im kommerziellen als auch im Open-Source-Bereich riesig. Im Bereich der Open-Source-Software reicht sie von einfachen Zeitreihendarstellungen etwa durch MRTG bzw. den Nachfolger RRDtool bis hin zu kompletten Überwachungs- und Dokumentationswerkzeugen wie Nagios / Icinga.

Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass ein IT-Management-System vollständig offen angelegt ist. Diese Offenheit betrifft sowohl die interne Funktionsweise als auch die Schnittstellen zu anderen Systemen, etwa zum Service- oder Server-Management. Die von uns verwendeten Systeme Nagios bzw. Icinga erfüllen diese Anforderungen.

Dadurch ist es einfach möglich, Daten aus beliebigen Quellen zu verarbeiten und auch an verschiedene andere Systeme zur Weiter- oder Parallelverarbeitung zu übergeben. Bei einigen unserer Installationen arbeiten Systeme wie Nagios / Icinga sowohl mit kommerziellen als auch mit Open-Source-Lösungen zusammen.

Spezielle, nicht-standardisierte Abfragen von System- und Serviceparametern erfolgen über selbstentwickelte Plugins. Die Plugin-schnittstellen von Nagios und Icinga sind kompatibel, so dass Plugins mit beiden Systemen verwendet werden können.Durch Verwendung offener Standards wie z.B. SNMP und offener Schnittstellen sind wir sicher, auch für Ihre Anforderungen im Bereich IT-Überwachung eine Lösung realisieren zu können. Testen Sie uns.